Pressebericht

Lachender junger Mann mit Behinderung im Gespräch mit Begleiterin.KNA / Oppitz

 

 

 

 

 

 

 

Zum Download unten klicken. 

Download

Beratung vor Betreuung Mannheimer Morgen

Beratung vor rechtlicher Betreuung

junger Mann mit Behinderung hat Freude am Gespräch mit BegleiterinDeutscher Caritasverband / Harald Oppitz

Soll für Sie eine rechtliche Betreuung angeregt werden?


Brauchen Sie derzeit Hilfe mit der Regelung Ihrer Angelegenheiten?


Ist eine dauerhafte rechtliche Betreuung vielleicht gar nicht notwendig?


Würde möglichweise eine vorrübergehende Unterstützung ausreichen?

 

 Wenn Sie einverstanden sind, klären wir das zusammen!

 Sie können sich mit solchen oder ähnlichen Fragen gerne telefonisch an uns wenden.

Zusammen mit einer Beraterin können wir dann gemeinsam:

- Ihre momentane Situation besprechen

- gemeinsam Lösungen entwickeln

-Hilfe vermitteln

 

Bitte rufen Sie uns für eine Terminvereinbarung an:

0621 120800

 

Download

Skf Flyer Betreuung

Beratung vor Betreuung

In unserem neuen Projekt wenden wir uns vor allem an Personen zwischen 18 und 89 Jahren , für die eine Rechtliche Betreuung angeregt wurde oder angedacht ist. Diese sind aktuell aufgrund ihrer Erkrankung oder Behinderung nicht in der Lage, ihre Angelegenheiten umfassend selbständig zu regeln. Ihre Problemlagen und Ressourcen lassen aber zu, dass bei Gewährung und Vermittlung entsprechender anderer Hilfen eine Rechtliche Betreuung nicht eingeleitet werden muss.

Zu unserer Zielgruppe gehören unter anderen:  

  • Menschen mit Behinderung 

    Lachender junger Mann mit Behinderung im Gespräch mit Begleiterin.KNA / Oppitz

  • Menschen mit leichten oder phasenweise verlaufenden Psychischen Erkrankungen (z.B. depressive Phasen, manische Phasen, …)
  • Menschen mit erstmalig auftretenden Psychischen Erkrankungen
  • Persönlichkeitsstörungen, wie z.B. "Borderline-Störung",
  • Junge Menschen mit Überforderungssyndrom
  • Menschen mit Minderbegabungen oder mäßiggradigen geistigen Behinderungen 

Wir arbeiten eng verknüpft mit der Betreuungsbehörde und dem Betreuungsgericht sowie den Sozialdiensten der Krankenhäuser, Pflegeeinrichtung, Schuldnerberatungsstellen und anderen Einrichtungen zusammen. 

 

Folgende Kriterien sollten u.a. erfüllt sein:

  • Freiwilligkeit / Zustimmung und Bereitschaft zur Zusammenarbeit
  • Geschäftsfähigkeit
  • Mobilität
  • Entscheidungsfähigkeit

Die Beratungen finden vor Ort, telefonisch, per Email oder über Zoom statt und sind zeitlich auf 3 bis 6 Monate beschränkt. 

So können wir unseren Klient/innen zeitnah und konkret helfen ihr eigenes Potential wiederzuerwecken. In kleine Schritten kann die Person dann nach und nach Aufgaben wieder selbst erledigen und eine Rechtliche Betreuung wird im günstigsten Fall verhindert!

 

Bei Interesse und Fragen können Sie sich telefonisch in unserer Zentrale unter 0621 12080 10 oder via info@skf-mannheim.de melden. Zusätzlich können Sie auch unseren Flyer downloaden.

Download

Beratung vor Betreuung Anschreiben

Skf Flyer Betreuung