Herzlich Willkommen

Fast 20 hauptamtliche Mitarbeiter/-innen und viele ehrenamtliche Mitglieder unterstützen Menschen mit psychischen Erkrankungen, Menschen mit geistiger Behinderung, Schwangere, ihre Familien und Jugendliche. Dabei ist uns die enge Zusammenarbeit von ehren- und hauptamtlichen MitarbeiterInnen besonders wichtig. Unsere Beratungs- und Betreuungsleistungen bieten wir unabhängig von Konfession und Nationalität an.

Junge Schwangere mit Babysachen / DCV/ Margit Wild

Schwangerenberatung

Eine Schwangerschaft verändert das Leben. Und sie kann ganz unterschiedliche Gefühle auslösen: Freude und Hoffnung, aber auch Unsicherheit und Ängste. Wir bieten Schwangeren und ihren Partnern Beratung und Unterstützung in allen Phasen der Schwangerschaft und nach der Geburt des Kindes. mehr

Ultraschallbilder eines ungeborenen Kindes / DCV/ Margit Wild

Beratung zu Pränataldiagnostik

In der Schwangerschaftsvorsorge sind vorgeburtliche Untersuchungen selbstverständlich geworden. Die vielfältigen Möglichkeiten der diagnostischen Verfahren stellen Frauen und deren Partner häufig vor schwerwiegende Entscheidungen. Wir bieten Beratung und Begleitung an. mehr

Eine Betreuerin und ein junger Mann lachen miteinander. / Deutscher Caritasverband e.V./KNA

Gesetzliche Betreuung

Der SkF ist Träger eines anerkannten Betreuungsvereins. Dieser übernimmt rechtliche Betreuungen für Menschen, die ihre Angelegenheiten nur noch teilweise oder gar nicht mehr selbst regeln können. Wir arbeiten mit Ehrenamtlichen zusammen. mehr

Ein Fenster mit Blick ins Grüne.

Ambulant betreutes Wohnen

Wir begleiten und unterstützen Menschen mit einer psychischen Erkrankung, um ihnen ein möglichst selbständiges und zufriedenstellendes Leben zu ermöglichen. mehr

Im Baby5-Laden wird Kinderkleidung günstig verkauft.

Günstige Kleidung für Kinder

In unserem Baby5-Laden gibt es günstige Secondhandkleidung für Babys und Kleinkinder. Außerdem bieten wir dort sorgsam ausgesuchte Kinderwagen, Kinderbettchen, Schlafsäcke, Bettbezüge, Kinderbücher und Spielsachen an. Der Laden wird von Ehrenamtlichen geführt. mehr

Neuer Geschäftsführer ist im Amt

Porträtfoto von Herbert BaumbuschHerbert Baumbusch

Am 1. September 2017 übernahm Herbert Baumbusch seine neue Aufgabe als Geschäftsführer im Sozialdienst katholischer Frauen Mannheim e. V.

Herbert Baumbusch arbeitete vorher 25 Jahre lang als Verwaltungsleiter im Erzbischöflichen Kinder- und Jugendheim St. Kilian (150 Mitarbeitende) in Walldürn. Er war dort zudem Beauftragter für Qualitätsentwicklung, Marketing und Fundraising. Auf die Anforderungen der neuen Stelle bei uns im SKF - Mannheim ist er also sehr gut vorbereitet.

Als Verwaltungsleiter war er unter anderem befasst mit Finanzplanung, Controlling und verantwortungsvollen Aufgaben im Personalwesen. Herbert Baumbusch war zudem Beauftragter für Qualitätsentwicklung, er ist ausgebildeter Qualitäts-Auditor und EFQM-Assessor. Diese Tätigkeiten qualifizieren ihn für die Aufgaben einer in die Zukunft gerichteten Weiterentwicklung im neuen Arbeitsbereich.

Im Fundraising konnte er sehr gute Erfolge erzielen. Dadurch wurden viele, nicht entgeltfinanzierte Projekte verwirklicht. Bei der Einführung eines Gesundheits-Managements war Herbert Baumbusch federführend.

In hohem Maße besitzt Herr Baumbusch die Fähigkeit zu Empathie und zum wertschätzenden Umgang mit Mitarbeitenden und Klienten. Dazu arbeitete er als langjähriger nebenberuflicher Religionslehrer auchmit Kindern und Jugendlichen.

Ehrenamtlich ist Herbert Baumbusch seit mehr als 25 Jahren in seiner Gemeinde tätig: Im Pfarrgemeinderat, im Gemeinde-Team und als Kindergartenbeauftragter.

Der Vorstand des SKF - Mannheim und Herr Baumbusch freuen sich auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, auch mit allen, die im Sozialdienst katholischer Frauen e.V. tätig sind oder mit diesem kooperieren.

Rückbildungskurse für verwaiste Mütter

Pusteblumen © 422737 - Pixabay.com

Wenn ein Kind vor, während oder nach der Geburt stirbt, haben die Mütter eine Schwangerschaft und eine Geburt hinter sich wie andere Mütter auch. Nur gibt es für sie kaum Angebote.

Der SkF bietet daher regelmäßig Rückbildungskurse an, die von einer Hebamme und einer Sozialpädagogin geleitet werden. Neben der Gymnastik können sich die Teilnehmerinnen über ihr Schicksal austauschen.

Selbsthilfegruppe nach Spätabbruch

Für Eltern, die eine schwere Entscheidung treffen mussten

Wenn Sie als Eltern bei vorgeburtlichen Untersuchungen mit einem auffälligen Befund konfrontiert wurden und die schwere Entscheidung treffen mussten, Ihr Kind zu verabschieden, ist für Sie eine Welt voller Hoffnung zusammengebrochen.

Es ist das Anliegen einer betroffenen Mutter, dass wir eine Selbsthilfegruppe anbieten, damit Sie sich austauschen und Ihr Schicksal teilen können.