Bleiben Sie gesund!

Herzlich willkommen, der SkF wünscht Ihnen viel Gesundheit und Zuversicht!

25 hauptamtliche Mitarbeiter/-innen und ca.100 ehrenamtliche Mitarbeitende unterstützen Menschen mit psychischen Erkrankungen, Menschen mit seelischer Behinderung, Schwangere, ihre Familien und Jugendliche. Wir kümmern uns in unserem Betreuungsverein um über 130 Rechtlich Betreute. Dabei ist uns die enge Zusammenarbeit von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden besonders wichtig. Unsere Beratungs- und Betreuungsleistungen bieten wir unabhängig von Konfession und Nationalität an.

Bleiben Sie gesund und behütet!

News aus unserem Inklusionscafé

 Die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Gäste ist unsere höchste Priorität. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wird deshalb unser Inklusionscafé Bee Five bis auf weiteres geschlossen bleiben.

Cappuccino

Wir werden Sie rechtzeitig über die Wiedereröffnung im neuen Jahr informieren und freuen uns, Sie bald wieder bei uns zu begrüßen! 

Eindrücke unserer Walking Vernissage

Zusammen mit den Besucherinnen und Besuchern der Vernissage hat der SkF seine Künstlerinnen und Künstler gefeiert. Alle Kunstwerke sind in der Malgruppe "Malen macht die Welt bunter und die Seele leichter" entstanden.

Abschließend traf man sich neuen Inklusionscafé "Bee Five", um die gelungene Veranstaltung gebührend zu feiern.

Foto Vernissage Zeichnung© Timo Tamm

Foto Vernissage Staffelei mit Bildern© Timo Tamm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kolleginnen bei der Vernissage© Timo Tamm

Walking Vernissage Leinwand Sonnenuntergang© Timo Tamm

 

 

 

 

 

 

 

 

Walking Vernissage Bild Eichhörnchen© Timo Tamm

Walking Vernissage Inklusionscafé© Timo Tamm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Walking Vernissage Geschäftsführer mit einem Gast© Timo Tamm

 

 

 

 

 

 

 

Informationen zum Projekt 

Malen macht die Welt bunter und die Seele leichter

Im Rahmen des ambulant Betreuten Wohnens bietet Frau Nicole Grimm als Nachfolgerin von Frau Sabine Wessely seit knapp 2 Jahren in unseren Räumlichkeiten regelmäßig 14-tägig Malen und Zeichnen an. Die hierbei entstandenen Werke wurden nun im Rahmen unserer Walking Vernissage am 27. Oktober 2021 vorgestellt. Selbstredend, dass durch solche Leistungen das Selbstwertgefühl der Teilnehmenden enorm angehoben wird.

Dieses Projekt ist nachhaltig angelegt und läuft bereits im 3. Jahr!
Neben der Aktion Mensch wird es vom Fond "Wert-volle Zukunft" des Herrn Erzbischof Burger und der BB-Bank Mannheim gefördert. Dafür unseren herzlichen Dank!

In den beiden vergangenen Jahren konnten wir auch in Zusammenarbeit mit der Druckerei Schmidt & Sohn Kunstkalender fertigen. Darin werden nicht nur die Werke unser Klient:innen/Künstler:innen vorgestellt und gewürdigt. Auch konnten Sie hierbei auf den jeweiligen Rückseiten Informatives über unsere Arbeit, unseren Freundeskreis und laufende Projekte erfahren. Bei Interesse an diesen Kalendern setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung.



Herbert Baumbusch

 

Geschafft!

Am 14. Oktober durften wir im Beisein zahlreicher und hochrangiger Gäste unser neues Café BEE FIVE in unserem Innenhof feierlich einweihen und durch Herrn Dekan Jung segnen lassen. Vorstandsfrau Doris Schmitt begrüßte, auch im Namen ihrer Vorstandskolleginnen Isabel Kaiser und Bea Wägele, die Teilnehmer*innen auf das Herzlichste.

Begrüßung durch Vorstandsfrau Doris SchmittBegrüßung durch Vorstandsfrau Doris Schmitt

Ihr besonderer Willkommensgruß galt der Landtagsabgeordneten Elke Zimmer, "deren Unterstützung wir uns immer gewiss sein dürfen".

Ebenso unseren Nachbarn vom Caritasverband Mannheim, Herrn Vorstand Volker Hemmerich und Abteilungsleitungen und Herrn Direktor Stöckl vom Ursulinengymnasium.

Des Weiteren begrüßte Frau Schmitt die Geschäftsführung unseres Kooperationspartners, der Arbeitstherapeutischen Werkstätte, Herrn Manfred Krusch und nicht zuletzt alle Anwesenden.

Ehrengäste unserer Einweihung/SegnungEhrengäste unserer Einweihung/Segnung

 

 

 

 

 

 

Geschäftsführer Herbert Baumbusch begrüßte die namhaften Unterstützer*innen des Projekts:

 

  • BASF

    Geschäftsführer Herbert Baumbusch

    Geschäftsführer Herbert Baumbusch

  • Gemeinschaftsstiftung der Erzdiözese Freiburg, vertreten durch Refereratsleiterin Edith Lamersdorf

  • Heinrich-Vetter-Stiftung, vertreten durch Frau Antje Geiter und Herrn Hartmut Trinkaus

  • Oberle Stiftung

  • Caritas Stiftung

  • BB-Bank

sowie die Pressevertreterin, Frau Lea Seethaler vom Mannheimer Morgen.

 

Bei der Vorstellung des Projekts ging Baumbusch auf auch auf die Besonderheiten des neuen Cafés ein:

Wir wollen ein Café der besonderen Art sein, ein Inklusions-Café mit Mehrwert und Nachhaltigkeit!

Unsere vielfältigen Projekt-Ziele lauten daher:

Zusammen mit unserem Kooperationspartner, ATW Mannheim ein Inklusions-Café zu betreiben, das 3 x in der Woche, dienstags bis donnerstags in der Zeit von 11:00-15:00 Uhr geöffnet hat.

Wir wollen:

  • Menschen zusammenbringen - eine Begegnungsstätte schaffen. Die Zielgruppe setzt sich zusammen aus: Menschen mit Beeinträchtigungen, Mitarbeitende, Betreute, Nachbar:innen, Studierende, Mitbewohner:innen im Quartier…

  • angeleitete Servicetätigkeit für unsere inklusiven Mitarbeitenden bieten, dabei

  • Arbeitsplätze schaffen, Selbstwertgefühl stärken

    BüchereckeBücherecke

    Wir haben unseren Wintergarten ertüchtigt, um

  • eine Ausstellungsfläche für selbstproduzierte Waren (z. B. Honig aus dem Bienen-Projekt) zu schaffen

  • eine Bücherecke (Bookcrossing-Zone) einzurichten, um das Lesen und den Austausch zu fördern

  • einen Foodsharing-Schrank (Retten von Lebensmitteln) aufzustellen

  • um Nachhaltigkeit/Schöpfungsbewahrend wirken zu können

  • Vermietung / Nutzung der APE bei Veranstaltungen, wie Tagen der offenen Tür, Geburtstags- und Jubiläumsfeiern… (Einnahmen, Öffentlichkeitsarbeit)

  • Kostengünstig/auf Spendenbasis!

  • Toleranz durch Miteinander in Alltagssituationen, sensibilisierend wirken für Inklusion und Abbau von Ängsten im Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigungen.

Der Geschäftsführer beendete die Vorstellung mit einem Zitat von Andreas Schmitt vom NDR

"Meine Vision ist,

dass irgendwann einmal das Wort Inklusion verschwindet,

weil es selbstverständlich geworden ist!"

 

Es folgte die Segnung der APE/des Cafés durch unseren Hausgeistlichen, Herrn Dekan Karl Jung:

Herr Dekan Karl JungHerr Dekan Karl Jung


Dekan Jung erzählte die Legende des HL. Ambrosius und stellte damit den Bezug zum Namen BEE 5 sowie zu unserem Bienenprojekt her:

Der kleine Ambrosius - gerade mal wenige Wochen alt - schlummerte in seiner Wiege, als sich plötzlich ein Schwarm Bienen auf seinem Gesicht niederließ. Die Tiere drangen in seinen Mund ein, als sei er ihr Bienenstock. Doch sie taten dem Kleinen nichts zu Leide, sondern träufelten ihm sanft Honig ein und flogen nach einer kurzen Weile weiter. Die Eltern von Ambrosius hatten das Geschehen mit Entsetzen beobachtet. Sie waren vor Schreck wie gelähmt. Dass ihr kleiner Junge unverletzt blieb, wurde als Zeichen seiner Bestimmung zur Heiligkeit und als Sinnbild für seine "honigsüße" Sprache gedeutet.

Auch begrüße Dekan Jung "die Nähe des Cafés zur Jesuiten-Kirche, was es ihm sehr bequem mache, sich einen Kaffee abzuholen".


Danach ging es "ins Café", wo bei Häppchen, Kuchen und Kaffee-Verkostung sich alle einig waren:

Das war ein sehr schönes, gelungenes Fest in toller Atmosphäre und dem verdienten SIEG der INKLUSION.


IMPRESSIONEN unseres Festes:

Die musikalische Begleitung Florian und Reiner HerbonDie musikalische Begleitung Florian und Reiner Herbon

 Nur fröhliche Gesichter

 

Kolleginnen beim Sektempfang

Das Kuchenbüffet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cappuccino

Gäste bei der EinweihungGäste bei der Einweihung

 

 

 

 

 

 

 

Kolleginnen beim Check-InKolleginnen beim Check-In

 

 

 

 

Inklusions-Café

 

 

 

 

 

 

 

Einladung zum Inklusions-CaféEinladung zum Inklusions-Café

 

 

 

 

ADOPT a BEE – Bienenpatenschaft beim SkF

Während die Welt den Atem anhält, nehmen unsere Bienen ohne Wenn und Aber tapfer und fleißig ihre Arbeit auf – eine Arbeit, die das Leben der Menschen sichert. mehr

Corona-Information

Beratung per QR - Code

Online Schwangerschaftberatung

So gehts:

Scannen Sie den Code mit dem Handy ab.

Sofort werden Sie zur Website für online Schwangerschaftsberatung unserer Beraterinnen weitergeleitet.

Hier können Sie sich für eine Onlineberatung unserer Schwangerschaftsberaterinnen registrieren.

QR Code

Kunstkalender 2021

Kreidebild einer Landschaft

Kunst macht die Seele leichter und die Welt bunter.

Gegen eine kleine freiwillige Spende schicken wir Ihnen unseren Kalender gerne nach Hause.