Häufig gestellte Fragen

Muss man katholisch sein, um Ihre Hilfeleistungen in Anspruch nehmen zu können?

Nein, unsere Hilfe ist unabhängig von Religion, Geschlecht oder Herkunft.

Für wen kommt das Angebot in Frage?

Erwachsene Menschen von 18 bis 60 Jahren mit psychischer Erkrankung.

Welche Voraussetzungen müssen vorliegen?

Es muss eine psychiatrische Erkrankung durch einen Facharzt festgestellt sein. Dies können zum Beispiel folgende Krankheitsbilder sein:

  • Schizophrenie
  • Depression
  • Manisch-depressive Psychose
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatische Erkrankung

Wer übernimmt die Kosten?

Die Kosten für das ambulant betreute Wohnen werden in der Regel im Rahmen der Eingliederungshilfe vom örtlich zuständigen Sozialleistungsträger übernommen. Hilfesuchende mit wesentlichem Einkommen oder Vermögen müssen sich gegebenenfalls an den Kosten beteiligen. Dies wird im Zuge eines Kostenübernahmeantrags beim zuständigen Sozialleistungsträger geklärt. Wir unterstützen Sie gerne bei der Klärung der Kostenübernahme.

Was ist das Persönliche Budget?

Das Persönliche Budget ist eine Form der Leistungsgewährung, die eine stärkere Selbstbestimmung und gleichberechtigtere Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ermöglichen soll. Dem Wunsch- und Wahlrecht sowie den individuellen Bedürfnissen des Einzelnen soll damit mehr Rechnung getragen werden. Das bedeutet, dass Menschen mit Behinderungen mehr Einfluss auf die Art und Weise, den Ort und den Zeitpunkt der für sie notwendigen Hilfen haben.

Wer sind Ihre Ansprechpartner?

Wir sind ein Team von Sozialarbeiter/-innen und Sozialpädagog/-innen. Wir sind zum Teil schon seit mehr als 20 Jahren in der Arbeit mit Menschen mit psychischer Erkrankung tätig und verfügen über viel Erfahrung. Zusätzlich haben wir unterschiedliche Zusatzausbildungen. Wünsche nach einer weiblichen bzw. männlichen Bezugsperson berücksichtigen wir nach Möglichkeit.

Wann sind wir zu erreichen?

Unsere Kern-Dienstzeiten sind Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr. In dieser Zeit sind wir in der Regel telefonisch oder persönlich in unserem Büro zu erreichen. Falls doch mal niemand da sein sollte, sprechen Sie uns auf den Anrufbeantworter oder schicken Sie uns eine E-Mail. Wir melden uns schnellstmöglich zurück. Abends, am Wochenende sowie an Feiertagen bieten wir keine Sprechzeiten oder Telefonbereitschaft an.

Wie wohnen Sie?

In unserem 2014 sanierten Haus St. Raphael stehen insgesamt drei Zweier-Appartements, sechs Einzelappartements und eine Zwei-Zimmer-Wohnung für Klienten des ambulant betreuten Wohnens zur Verfügung. Oder Sie wohnen in einer eigenen Wohnung im Mannheimer Stadtgebiet.

Wie kann ich weitere Informationen bekommen?

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine E-Mail oder einen Brief. Wir melden uns bei Ihnen und vereinbaren gerne ein persönliches Informationsgespräch, in dem alles Weitere geklärt werden kann.